Ein reines Vergnügen


Weinfelder

kleine Gastronomietour

Vorspeisen, Hauptgerichte, Desserts, Weine und Köstlichkeiten... der Gard ist ein außergewöhnlicher Garten, den Sie voll und ganz genießen werden. In einem Sterne-Restaurant oder bei einfacher Kost unter Freunden - hier können Sie den ganzen Reichtum der bestens verarbeiteten, außergewöhnlichen Produkte genießen.



Wo auch immer Sie im Gard sind, Sie finden das Glück an Ihrem Tisch. Besondere Klimabedingungen in abwechslungsreichen Gegenden können nur schöne und gute Dinge erzeugen. Diese Zutaten und dazu die anspruchsvolle Arbeit der auf Vortrefflichkeit bedachten Hersteller laden Sie zu einer echten kulinarischen Reise ein. Bei Qualität gibt es im Gard kein Pardon. Das Zeichen ‚Militant du Goût‘ (Kämpfer für den guten Geschmack) ist seit über 20 Jahren eine Garantie. Das Departement steht voller Stolz an zweiter Stelle in Frankreich bei Bioprodukten mit über 760 Erzeugern und annähernd 20.000 Hektar Anbaufläche.

Die Liste der Siegel AOP (geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe), die schwer zu bekommen sind, ist so lang wie eine Feinschmeckermahlzeit: Pélardon-Ziegenkäse, Oliven und Olivenöl aus Nîmes, süße Cevennen-Zwiebeln, Erdbeeren von Nîmes, Hühnchen und Kapaun der Cevennen, Reis und Stier aus der Camargue und bald Kastanien und Honig der Cevennen. Noch ein bisschen mehr? Man kann Ihren Geschmack mit Trüffeln und Steinpilzen, Spargel, Reinette-Äpfeln aus Le Vigan, Kabeljaupüree, Tapenade und viel Obst und Gemüse erfreuen, alles was das Mittelmeer geben kann.
Und wenn Sie – in Maßen - die Bacchus-Versuchungen suchen, können Sie wählen zwischen AOP Côtes du Rhône Village von Le Laudun, Chusclan, Signargues und Saint-Gervais, Lirac, Tavel, Clairette de Bellegarde, Côtes du Vivarais, Costières de Nîmes, Languedoc oder Duché d’Uzès und den IGP Cévennes, Sable de Camargue und Coteaux du Pont du Gard. Sie müssen stark sein, um alle zu vergleichen. Unser Rat: Nehmen Sie ein wenig Perrier-Wasser mit, dessen Quelle sich hier befindet und auch besichtigt werden kann.


« Ein Sommergericht, das man leicht zubereiten kann oder nur zum Versuchen? Ich würde für die Brandade stimmen, es ist immerhin eine historische Spezialität. »

Michel Kayser, restaurant Alexandre, 2 Michelin-Sterne

Gespräch ganz lesen

Hier gibt es noch mehr zu entdecken : INTERAKTIVE KARTE

DIE BEMERKENSWERTEN ORTE DER GAUMENFREUDEN

Kultur, Fremdenverkehr, Umwelt und Landwirtschaft sind die vier Ministerien, die 1995 den Begriff und eine Liste von 100 bemerkenswerten Orten der Gaumenfreuden eingeführt haben. Das Gütesiegel bezeichnet zugleich ein emblematisches Nahrungsmittel der Gegend, das einen Namen und eine Geschichte hat, ein außergewöhnliches Erbe in Bezug auf Umwelt und Architektur sowie Empfang und Betreuung der Gäste, zum Kennenlernen der Verbindungen zwischen Nahrungsmittel, Kulturgut, Landschaften und Menschen.
Im Departement Gard besitzen drei Gebiete diese Auszeichnung:
- die Wiesen und Sümpfe des Carbonnière-Turms - der Camargue-Stier AOP,
- die Terrassen von Aigoual - die süße Cevennen-Ziebel AOP,
- die Olivenhaine der Gegend um Nîmes - Oliven und Olivenöl von Nîmes AOP

DAS HARIBO-BONBON-MUSEUM


Das Museum ist ein verlockender Spaziergang durch die Geschichte der Bonbons von HAns RIegel aus BOnn (HARIBO). Von den ersten kleinen Bärchen, die in einer bescheidenen Waschküche gefertigt wurden, bis zur vielseitigen Produktion heute und den davon abgeleiteten Produkten verraten die berühmten Süßigkeiten dem Feinschmecker alle ihre Geheimnisse und erfreuen Klein und Groß!

Alles über das Bonbon-Museum

 




RÉSERVERen ligne
VOIR LES OFFRES

Oder... fahren Sie mit Ihrem Besuch im Gard fort