FÜR IHR WOCHENENDE ODER URLAUB

FIT & FUN IM GARD

WEITERLESEN

Von den Bergen über Les Causses, die Mittelmeerheide und die Camargue bis zum Meer hat das Gard Alles, was Naturfans begeistern kann. Auf über 9000 km gewarteten, ausgeschilderten Strecken - darunter die Fernwanderwege GR 6, 7, 70 und 700 - können ihre Wanderschuhe auf die Probe gestellt werden. Als Leitfaden und zur Anregung sind 6 offizielle ‚Topoguides‘ erhältlich, die insbesondere die Stars unter den Wanderwegen beschreiben: Jakobsweg, Stevenson-Weg, Régordane-Weg, Saint-Guilhem-Weg. Ergänzt werden sie durch 20 ‚Cartoguides‘, die das gesamte Territorium erfassen.
Wenn man die geschützten Naturräume mit einem Fachmann erkunden möchte, sieht man am Besten in der Broschüre ‚Escapades nature‘ nach, in der von April bis November über 170 Gruppen-Ausflüge vorgeschlagen werden. Die Leute im Gard wissen, was sie der Natur schuldig sind, pflegen sie und kümmern sich um sie. So entstand 2008 das Label ‚Gard pleine nature‘, in dem Orte, Wege, Events und umweltfreundliche Aktivitäten verzeichnet sind, deren Entwicklung betreut wird.
Wandern ist eine der schönsten Möglichkeiten, das wunderbare Naturgut im Gard zu entdecken, das Label lädt aber auch zu anderen Optionen ein: Mountainbike, Pferd, Kanu, Boot, Ski, Schneeschuhe und Eselwanderungen... Andere Perspektiven werden durch Freiflug oder Felsklettern mit Lehrern ermöglicht, zum Beispiel am Klettersteig von Collias. Auch Tiefen dürfen ergründet werden, sogar mit der Familie: im Gard gibt es atemberaubende Schauhöhlen und außergewöhnliche Karsthöhlen, deren bunte Farben und Kristalle im Licht der Scheinwerfer glitzern. Man kann bei einer Wasserwanderung auch die Geschwindigkeit der Bergbäche miterleben oder bei einer Einlage im Hochseilgarten Tarzan spielen.